Schriftzug Kita Murmel e.V.
 

Ü3-Kinder "Regenbogen"

In der Arbeit mit Kindern ab 3 Jahren stehen außer den Grundbedürfnissen nun verstärkt die Entwicklung der Gesamtpersönlichkeit und insbesondere der Selbständigkeit, Eigenverantwortlichkeit und Schulfähigkeit im Vordergrund. 

Für uns steht das Miteinander im Mittelpunkt. Es werden im Alltag gemeinsam Entscheidungen getroffen. Eine aktive Teilnahme aller Kinder an diesen Grundprozessen ist uns sehr wichtig.

Wir greifen die Eigenmotivation der Kinder auf, um den Alltag mit ihren Ideen und Interessen zu füllen.


Grundfähigkeiten und Kompetenzen

In der Ü3-Gruppe werden folgende Grundfähigkeiten und Kompetenzen gefördert:

  • Eigen- und Fremdwahrnehmung
  • Sinnliche und ästhetische Wahrnehmung
  • Sprachliche Fähigkeiten
  • Grob-und Feinmotorik
  • Logisches und abstraktes Denken
  • Zielorientiertes Arbeiten
  • Körper-und Bewegungskoordination
  • Ausdauer
  • Kreativität

 

Das gemeinsame Leben in dieser Gruppe wird vom pädagogischen Team unterstützt und begleitet. Die Erzieherinnen fördern die Eigenmotivation und Eigensteuerung der Kinder. Sie sind Gesprächspartner, Helfer und Berater. Durch Beobachtung der Kinder werden Schwerpunkte, Lebens-und Arbeitsthemen gefunden, die gezielt zur Förderung des Kindes genutzt und eingesetzt werden.

 

 


Angebote und Materialien

Die Kinder werden in dieser Gruppe durch verschiedene Spiel-und Arbeitsmaterialien angeregt, ihr Tun zu üben und zu spezialisieren:

  • Unterschiedliche Mal- und Bastelmaterialien (z.B. Papier, Farben, Sand, Gips, Lehm, Wasser, Wolle, Holz etc.) zum Erlernen und Üben verschiedener Gestaltungstechniken
  • Bau- und Konstruktionsmaterial (aus Holz, Plastik, Magnetelemente, Klammern, Figuren)
  • Material zum Verdeutlichen von Dimensionen (viel-wenig, groß-klein, hoch-tief, weit-eng…)
  • Material zur Sprachförderung: Sprachmaterial (Präpositionen, Artikel, eigene Geschichten entwickeln, in der Gruppe reden, erzählen, Fragen stellen, Reime, vorgelesen bekommen)
  • Material im Bereich Pränumerik, Numerik und logisches Denken: Zahlen, Ziffern, Farben und Formen ordnen, sortieren
  • Übungen des täglichen Lebens: An- und Ausziehen, Schleife binden, Zähne putzen
  • Angebote zur Spezialisierung der Grob- und Feinmotorik: Fädeln, Stift halten und gezielt arbeiten, sortieren, Raumorientierung, Gleichgewichtsübungen, mit dem Körper etwas bewirken (schieben, stoßen, Kräfte ausprobieren, springen, hüpfen, balancieren)
  • Bildkarten und Pläne zur Übernahme von Diensten und Aufgaben
  • Küchenwerkzeug und Lebensmittel beim gemeinsamen Zubereiten von kleinen Mahlzeiten

 

 

Angebote in Anlehnung an Maria Montessori (Reformpädagogin)

Daneben gibt es einen Bereich, der nach den Bedürfnissen und Interessen der Kinder flexibel umgestaltet, beziehungsweise angepasst wird. Es gibt z. B. Materialien aus den Bereichen Pränumerik, Mathematik, Sprache, Sinnesmaterialien und Übungen des täglichen Lebens.

Die Prinzipien der Montessori-Pädagogik sind uns wichtig. Wir möchten

  • jedes Kind in seiner Persönlichkeit achten und es als ganzen, vollwertigen Menschen sehen.
  • seinen Willen entwickeln helfen, indem man ihm Raum für freie Entscheidungen gibt; ihm helfen, selbständig zu denken und zu handeln.
  • ihm Gelegenheit bieten, dem eigenen Lernbedürfnis zu folgen (sensible Phasen).
  • ihm helfen, Schwierigkeiten zu überwinden statt ihnen auszuweichen.

„Nicht das Kind soll sich der Umgebung anpassen, sondern wir sollten die Umgebung dem Kind anpassen“

 

Gruppenübergreifende Angebote sind:

  • Tanzen
  • Turnen im Mehrzweckraum
  • Theaterbesuche
  • Ausflüge, auch mit Elternbegleitung
  • Jahreszeitenfeste
  • Wald- und Parktage

Angebote durch Externe:

  • Englisch (ab 3 Jahre; zusätzliche Kosten)
  • Musikalische Früherziehung (ab 3 Jahre; zusätzliche Kosten)
  • Vorlesepatin für alle Kinder
  • weitere Aktivitäten und Kooperationen

 

 

 


Gemeinschaft

Die Kinder lernen sich und ihre Umgebung ganzheitlich kennen. Sie bewegen sich in einer Gemeinschaft, in der sie sich mit Emotionen wie Wut und Freude, mit Streit und verschieden Meinungen und Interessen auseinander setzen müssen. Orientierungshilfen und feste Rituale im täglichen Beisammensein können ihnen Sicherheit vermitteln.

Im sozialen Lernen stehen folgende Ziele im Mittelpunkt:

  • Gruppengemeinschaftsgefühl
  • Entscheidungsfindung,  eigene Bedürfnisse erkennen und benennen
  • Empathie
  • Ichstärke
  • Eigenständiges Denken und Handeln
  • Selbstorganisation
  • Eigenständiges Denken und Handeln
  • Flexibilität in Abläufen

 Große Bedeutung haben Gesprächsrunden und der Morgenkreis. Arbeitsschwerpunkte sind das Ausprobieren und sich Üben, Kommunikation untereinander, Problemlösungen finden, Konfliktbearbeitung, Abwarten, Aushalten und Fordern können.


Übergang in die Schule

Die Vorschulkinder (Maxi-Kinder) haben im letzten Kitajahr die Möglichkeit ihre Selbständigkeit zu erproben und ihr Selbstbewusstsein auszubauen. Dies geschieht im Besonderen durch

  • Übertragen von kleinen Verantwortlichkeiten (Dienste in der Gruppe), Helfer sein für jüngere Kinder.
  • Turnen in der Turnhalle der Grundschule.
  • Maxi-Kinder-Ausflüge (z. B. Polizei, Feuerwehr, Bäckerei, Entsorgungsbetriebe EBE, Haus Ruhrnatur...).
  • Aufführungen beim Sommerfest und offizielles Verabschiedungsritual.

Durch das Öffnen nach Außen und Angebote außerhalb der Kita können die Kinder neue Aspekte ihrer Umwelt kennen lernen, ihr Sachwissen erweitern, Ängste abbauen und andere Perspektiven wahrnehmen.

 

In Zusammenarbeit mit der Stadt Essen (Team Sozialarbeit Übergang Schule), entstand Anfang 2016 ein Projekt, in dem Kinder und Eltern für den Übergang in die Schule gut vorbereitet werden. Ein Projekt, gestaltet von Grundschullehrern, Erziehern und Sozialarbeitern. Hier werden Themen bearbeitet, die oft Unsicherheiten für Kinder und Eltern bedeuten:

Was braucht mein Kind an Fähigkeiten, wenn es in die Schule kommt? Was ist Schulreife? Wie kann ich mein Kind unterstützen? Wie verhalte ich mich? Was wird erwartet? Was muss mein Kind können?

Dieses Projekt startet immer im letzten Kitajahr und ist ausgelegt für Kinder und Eltern gemeinsam.  


Weitere Besonderheiten Ü3

  • Förderung der Selbständigkeit und das Übertragen von kleinen Verantwortlichkeiten (z.B. Dienste in der Gruppe)
  • Gemeinsames Kochen
  • Exkursionen: Die erlangten Fähigkeiten anwenden, andere Sichtfelder kennen lernen, sich nach außen öffnen, Ängste abbauen, sich üben in den erreichten Kompetenzen
  • Besondere Ausflüge im letzten Kitajahr (EVAG, Feuerwehr, Polizei, Bäcker….. ) mit den Maxi-Kindern
  • Turnen in der Turnhalle der Grundschule

Ein Tag in der Regenbogengruppe

Morgens

  • Kinder und Erzieher bereiten das offene Frühstück gemeinsam vor (Tisch eindecken, Dekoration je nach Jahreszeit).
  • Parallel zum Frühstück: Freispiel in verschieden Spielbereichen (Mal- und Bastelbereich, Bau- und Konstruktionsbereich, Übungen des täglichen Lebens, Rollenspiel).
  • Gegen 9.30 Uhr findet ein gemeinsamer Morgenkreis statt:

    • Gesprächsrunde zum Besprechen des Tagesablaufs und der Dienste, Planen von Aktivitäten.
    • Spielkreis.
    • Geburtstagsfeiern und Geburtstagslieder.

  • Direkte und indirekte Angebote (Turnen, Englisch, Vorlesepaten, Musik, Kreativangebote, Arbeiten in Kleingruppen oder Spielen im Außengelände)
  • Obst- und Trinkpause.

Mittags

  • Gemeinsame Vorbereitung der Mittagstische, gemeinsames Aufräumen.
  • Mittagessen in kleinen Tischgruppen, gemeinsames Abräumen.
  • Hände waschen, Zähneputzen.
  • Ruhezeit, Vorleserunde.

Nachmittags

  • Freispielphase, Angebote und kleine Aktionen, Spielen im Außengelände, Nachmittagssnack.
  • Gemeinsames Aufräumen.
  • Abholzeit

Was ist die Kita Murmel?

Die Kita Murmel ist eine als Elterninitiative gegründete Kindertagesstätte in Essen - Frohnhausen. In unserem Haus streben wir einen offenen und freundlichen Umgang miteinander an und wünschen einen regen Kontakt und Austausch zwischen Mitarbeitern, Eltern und Kindern. Wir sind offen für Fragen, Wünsche und Anregungen, die den Kitaalltag unterstützen. Bis zu 35 Kinder im Alter von 0,7 bis 6 Jahren können bei uns aufgenommen werden, sie werden in zwei Gruppen eingeteilt. Diese sind nach Altersstufen zusammengesetzt: In der Gummibärchengruppe werden Kinder im Alter von 0,7 bis etwa 3 Jahre betreut. Ab ca. 3 Jahren wechselt das Kind gut vorbereitet und von uns begleitet in die Regenbogengruppe mit Kindern im Alter von 3-6 Jahren. Die überschaubare Anzahl an Kindern unterstützt unserer Erfahrung nach eine besondere Atmosphäre der Geborgenheit und Zugehörigkeit.

  • Impressum
  • Datenschutzerklärung
  • Kita Murmel

    • r Telefon:
      0201 751489
    • h E-Mail:
      leitung@kitamurmel.de
    • m Adresse:
      Kita Murmel
      Hamburgerstr. 39
      45145 Essen